bisherige Arbeitskreistreffen

Webinar 10.05.2021

Einladung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Montag den 10. Mai 2021 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr findet das Online-Treffen „Update - Stereotaxie“ des DGMP-Arbeitskreises „Physik und Technik in der Stereotaxie“ statt. Dabei möchten wir den aktuellen Stand der Projekte des Arbeitskreises vorstellen und uns mit Ihnen Austauschen. Selbstverständlich können Sie auch kurze Beiträge anmelden, neue Projekte oder Diskussionspunkte vorschlagen.

Auch wenn es keine Präsenzveranstaltung ist, freuen wir uns über Ihre Teilnahme, auf neue Ideen und darauf mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.    

Für die Teilnahme können Sie sich bereits unter folgendem Link registrieren:
Eine Woche vor dem Meeting werden die Zugangsdaten bekannt gegeben. 

Mit freundlichen Grüßen,
Christos Moustakis
Daniela Schmitt

-----------------------------

Agenda

TOP 1: Begrüßung
Christos Moustakis, Daniela Schmitt

TOP 2: Aktuelles zu den „Technologische Qualitätsanforderungen für die Stereotaxie“
(End-to-End-Tests unter Bewegung, DIN-Norm, Checkliste für die Ärztlichen Stellen)
Daniela Schmitt

TOP 3: Aktueller Stand laufender Projekte

  • SBRT Planungsstudien über Pankreas, Lunge, Leber und Prostata
    Christos Moustakis
  • Multizentrische Studie zur Untersuchung der Unsicherheiten und Applikationsgenauigkeit bei der mono-isozentrischen Bestrahlung multipler Hirnmetastasen an konventionellen Linearbeschleunigern
    Benedikt Thomann
  • Patientenspezifische Qualitätssicherung in der Stereotaxie
    Bastian Bathen

TOP 4: Neues aus der DEGRO-AG „Radiochirurgie und Stereotaxie“
Oliver Blanck

TOP 5: Offene Diskussion

-----------------------------

Protokoll

Das diesjährige Frühjahrs-Treffen des Arbeitskreises „Physik und Technik in der Stereotaxie“ der DGMP fand als Online-Veranstaltung am 10.05.2021 von 15-17:15 Uhr mit einer Anzahl von 157 Teilnehmer*innen statt.

Nach der Begrüßung durch die Arbeitskreis-Sprecher Christos Moustakis, Münster, und Daniela Schmitt, Göttingen, folgten aktuelle Informationen zu den „Technischen Qualitätsanforderungen für die Stereotaxie“ durch Frau Schmitt. Zum Thema „End-to-End-Test unter Bewegung“ ist eine Untergruppe geplant, um einen Workflow für die Durchführung zu etablieren. Wenn Interesse zur Mitwirkung besteht, kontaktieren Sie bitte . Frau Schmitt ist maßgeblich an der Erstellung der neuen DIN-Norm für die Stereotaxie beteiligt und informierte über den aktuellen Stand. Nach Fertigstellung des Entwurfes sind alle herzlich eingeladen das Dokument zu kommentieren. Nach der Veröffentlichung der neuen Norm sollen spezielle Stereotaxie-Prüfpunkte in die Prüfungen nach Strahlenschutzverordnung durch die ärztliche Stelle aufgenommen werden, hierfür gibt es bereits eine Probeliste, die vorgestellt wurde und bei Herrn Moustakis angefragt werden kann. Die Grundlage für die Norm, als auch für die Prüfpunkte bildet das Review des Arbeitskreises, welches 2020 in der Fachzeitschrift „Strahlentherapie und Onkologie“ erschienen ist (). An dieser Stelle möchte der Arbeitskreis alle Interessent*innen zu einer Folgeveranstaltung zur Vorstellung und Diskussion des Reviews einladen, siehe unten.Frau SchmittSchmitt et al., SUON 2020

Herr Moustakis berichtete über laufende SBRT-Planungsstudien der Lunge, Leber, Prostata und des Pankreas.

Benedikt Thomann, Freiburg, stellte anschließend seine multizentrische Studie zur Untersuchung der Unsicherheiten und Applikationsgenauigkeit bei der mono-isozentrischen Bestrahlung multipler Hirnmetastasen an konventionellen Linearbeschleunigern vor. Das Ziel der Studie ist die Entwicklung eines End-to-End-Tests, die Quantifizierung von Unsicherheiten und ein erster Schritt zur Etablierung gemeinsamer Kommissionierungsstandards. Bisher haben sich 14 Zentren deutschlandweit zur Mitwirkung an der Studie bereit erklärt.

Bastian Bathen, Frankfurt, zeigte seine durchgeführte Umfrage zur patientenspezifischen Qualitätssicherung in der Stereotaxie und rief nochmals zur Teilnahme auf. Die Vorstellung der Ergebnisse erfolgt ebenfalls in einem gesonderten Meeting nach der vollständigen Auswertung der Umfrageergebnisse. Der Termin wird über die Homepage und den Mail-Verteiler rechtzeitig bekannt gegeben.

Zum Abschluss gab Oliver Blanck, Kiel, eine Übersicht über laufende bzw. abgeschlossene Projekte und Studien der DEGRO AG „Radiochirurgie und Stereotaxie“. Geplant ist die Bildung einer Task Group zur Erstellung eines Reviews zum Thema „Dosisverschreibung“. Ebenso kündigte Herr Blanck an, dass aufgrund der Aufnahme der Prostata-SBRT in die S3-Leitlinie viele Projekte dazu folgen werden.

Die Fortsetzung des Online-Treffens des Arbeitskreises findet am 16. Juli 2021 von 15-16:30 Uhr statt. Dabei wird das AK-Review „Technological Quality requirements for stereotactic radiotherapy” präsentiert und diskutiert. Aktuelle Informationen finden Sie .hier

Der Arbeitskreis bedankt sich bei allen Teilnehmer*innen für das Interesse an der Arbeit des Arbeitskreises und die angeregte Diskussion am Ende des Meetings. Wir bedanken uns bei Melanie Grehn, Kiel für die Erstellung des Protokolls.